Weltgebetstag 2021

Wir verschieben den Weltgebetstag – wir sagen ihn nicht ab!!

Die Weltgebetstagordnung für 2021 kommt aus Vanuatu und steht unter dem Motto: „Worauf bauen wir?“

Der Inselstaat Vanuatu liegt im pazifischen Ozean zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln und besteht aus 83 Inseln. Vanuatu ist das Land, das mit am stärksten dem Klimawechsel ausgesetzt ist. Von daher ist das Motto, das die Frauen des Vorbereitungsteams ihrer Gebetsordnung gegeben haben: Worauf bauen wir? Was ist uns wirklich wichtig? sehr gut nachvollziehbar. Sie haben sich dafür einen Bibeltext aus der Bergpredigt ausgesucht:

Jesu Rede vom Hausbau. Mt 7,24-27           

Uns, Gemeindereferentin Sandra Henkel und Pfarrerin Annette Reidt, liegt der Weltgebetstag in unserer Stadt Bad Soden-Salmünster sehr am Herzen. Wir möchten ihn gerne wieder mit einem ökumenischen Team vorbereiten und mit vielen Menschen freudig gemeinsam feiern. Das ist am 1. Freitag im März, dem bekannten Termin für den Weltgebetstag, in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Deshalb haben wir entschieden, den Weltgebetstag in die wärmere Jahreszeit zu verschieben.

Sobald sich die Corona-Situation entspannt, werden wir den Termin für den Weltgebetstag bekanntgeben und freuen uns schon heute auf den Gottesdienst mit Chor und Vorbereitungsteam und vielen Gottesdienstbesuchenden und dem sich anschließenden Zusammensein und dem Probieren der besonderen Rezepte und Köstlichkeiten aus Vanuatu.

Pfarrerin Annette Reidt