Ratzmannorgel

Die 1913 eingebaute Ratzmannorgel in der Versöhnungskirche in Salmünster muss saniert werden.

(Grafik: Beate Schmitz)

Die Orgel in der Versöhnungskirche wurde von Wilhelm Ratzmann (Gelnhausen) im Jahr 1913 gebaut. “Das Instrument ist als ausgesprochen klangschön zu bezeichnen. Es stellt in seiner Klangaussage und Technik den unverfälschten Typus einer spätromantischen Orgel dar und ist als solche im Registerbestand über 100 Jahre hinweg unangetastet geblieben. Die Orgel ist unzweifelhaft als denkmalwürdig einzustufen, so dass an ihr weder klangliche noch technische Änderungen vorgenommen werden dürfen.“ So urteilt der Orgelsachverständige Klaus Vogt.

„Im Laufe der Zeit haben sich jedoch Störungen und Unzuverlässigkeiten eingestellt, die sich in den zurückliegenden Jahren gehäuft haben und sogar zum Ausfall nicht nur einzelner Töne, sondern sogar einiger Register geführt haben“, heißt es weiter in dem Gutachten. Ein Blick ins Innere verrät die Notwendigkeit einer Überholung. Inzwischen hat sich der Orgelausschuss getroffen und die weitere Vorgehensweise überlegt. Mehrere Angebote von erfahrenen Orgelbauern liegen vor.
Der Kirchenvorstand wird in nächster Zeit nach Prüfung den Auftrag zur Sanierung vergeben.
Er dankt schon jetzt für Ihre Spende.

Gerne können Sie zur Sanierung der Orgel beitragen.
Spendenkonto DE82 5066 1639 0005 307791, Kennwort: Ratzmann-Orgel
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendenbarometer im November 2020 (Frank Kleespies)
Der Orgelspaziergang wurde in diesem Jahr erwachsen und zur 18. „Geburtstagsfeier“. Diese Veranstaltung war hervorragend besucht! Unter den aktuellen Bedingungen voll besetzt waren die ev. Versöhnungskirche und die kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul in Salmünster. Auch in der kath. Kirche St. Laurentius und der ev. Erlöserkirche in Bad Soden fanden sich zahlreiche Zuhörer ein. Für die Sanierung der Ratzmann-Orgel in der Versöhnungskirche wurden dreihundert Euro an Spenden gesammelt. Mit einer Einzelspende kletterte das Spendenbarometer um 700 Euro. Herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung.